Über mich:

 

Dass meine Studienfächer Musik und Sport sich einmal so gut ergänzen würden, konnte ich damals noch nicht wissen. Als Musiker tourte ich mit Bands, spielte Keyboards in Studio - Produktionen und absolvierte einige hundert Auftritte als Alleinunterhalter. Pferdedressuren schaute ich schon damals sehr gern an. Erst viel später fügte sich das zusammen.

Schon immer waren Komponieren und Arrangieren mein Steckenpferd. So lag es nahe, dass ich mir ein eigenes Studio in der Nähe von Hamburg aufbaute. Ich betreibe es nun schon seit über 20 Jahren und habe darin eine Menge Songs entstehen lassen, die von bekannten Sängern, wie z.B. Roland Kaiser oder den Paldauern, interpretiert wurden (www.ralfroder.de).


Meine erste Kürmusik komponierte und produzierte ich 1998 für Karin Rehbein und ihren legendären Donnerhall, mit der sie bei den WEG in Rom den vierten Platz in der Einzelwertung gewann. Die deutsche Equipe wurde damals Mannschaftsweltmeister!

 

Hier können Sie sich die "Sinfonie Carè" anhören, die ich 2011 soundtechnisch überarbeitet habe:


In den letzten Jahren habe ich viele Kürmusiken jeden Genres und für jede Klasse produziert. Ich freue mich über das Vertrauen vieler Stammkunden vom Pony- bis zum Berufsreiter im In- und Ausland. Mein leidenschaftliches Engagement für jede einzelne Herausforderung und die Qualität meiner Arbeiten wurden 2014 mit der Beauftragung der neuen Kürmusik von Kristina Sprehe und Desperados belohnt. Kristina holte bei der Premiere die Deutsche Meisterschaft mit 90,164 Prozent!


Hier können Sie sich "Desperados' Symphobia feat. Lucas Wecker" anhören: